Corporate Identity Development

Corporate Identity und Logo Design für LaFutura

In einer Woche findet die LaFutura in Wien statt. Wir haben das Branding dazu entwickelt.

LaFutura das Global Trend Network vereint einmal im Jahr Futuristen, Innovatoren und Trendspotter aus der ganzen Welt für einen Erfahrungsaustausch. In Zusammenarbeit mit ORKIDEE Trendbasierte Markenentwicklung hat politur eine Corporate Identity Strategie für LaFutura ausgearbeitet.

Basierend auf Workshops mit den Mitgliedern des Networks wurden die Kernwerte von LaFutura definiert und visualisiert. Mit der Beantwortung folgender Fragen wurde die Markenessenz des Global Trend Networks zusammengefasst und auf den Punkt gebracht.

CI_LaFutura_1

CI_LaFutura_2

CI_LaFutura_3

 

 

Sowohl für das Global Trend Network als auch für den Event wurde das Naming und Design entwickelt.

CI_LaFutura_4

CI_LaFutura_5

CI_LaFutura_6

CI_LaFutura_7

CI_LaFutura_8

 

 

Vortrag auf der Tendence von politur

Styleguide für den Einkauf

Optimieren Sie Ihren Messebesuch

Durch die Inszenierung von Themenwelten in Ihrem Geschäft werden Produkte sinnlich erlebbar gemacht. Der Kunde wird inspiriert und emotional an ihr Unternehmen gebunden. Wir helfen Ihnen dabei Themenwelten zu erschaffen und mit Ihrem Sortiment Geschichten zu erzählen.

Wie erzählt man mit seinen Produkten Geschichten? Wie arbeitet man mit Themenwelten?  Wie kann man seinen Messebesuch planen und den Einkauf optimieren? Auf diese Fragen gibt Oliver Schmid, Geschäftsführer der Berliner Trendagentur politur, in seinem Vortrag ‚Styleguide für den Einkauf‘ konkrete Antworten.

Die Tendence findet vom 29. August bis 1. September 2015 in Frankfurt statt.

Vortrag Styleguide für den Einkauf: Optimieren Sie Ihren Messebesuch

am 31.08.2015 um 13.00 Uhr Halle 9.3 D70

am 01.09.2015 um 12.15 Uhr Halle 9.3 D70

Einrichtungstrends von politur

Vortrag und Wareninszenierung auf der Nordstil

Der visuelle Einkaufszettel für Schaufensterdekoration & Einrichtungstrends

Welche Gestaltungsmerkmale liegen im Trend? Was sind die Farben von Morgen? Welche Ästhetik wird Menschen in baldiger Zukunft gefallen? Diese Fragen beantwortet und visualisiert Oliver Schmid, Geschäftsführer der Berliner Trendagentur politur, anhand von vier Trendthemen für die kommend Herbst- und Wintersaison.

Wie diese Trends das Design verändern werden, und wie man mit Hilfe von Trendthemen seinen Einkauf optimieren und individualisieren kann, erläutert Oliver Schmid in seinem Vortrag auf der Nordstil.

Den Vortrag begleitende Inszenierungen mit den Produkten der Messe-Aussteller geben zusätzliche Impulse und Ideen für die Schaufenstergestaltung. Hier schon ein kleiner Vorgeschmack auf die Trends und auf die Warenpräsentation:

Trendthema Mutter Erde…

…hier zeigt sich die Natur von ihrer zarten Seite: Zu erdigen Braun und Umbra-Tönen gesellen sich pudrige Rose-Nuancen.

Mood_MutterErde

Hocker, Becher, Laternen und Fell von Hübsch | Vasen von Räder | Cremes von The Somerset Toiletry

 

Trendthema Afrika Pop…

…Masken, Stammeskunst und kunsthandwerkliche Verarbeitungstechniken werden modern interpretier und mit synthetischen Materialien und in poppige Farben umgesetzt.

Mood_Afrika_Pop

Teppich von Kleen-Tex | Nilpferd, Zebra und Regal von Done by Deer | Vase und Trommeln von Cosy Room | Laternen und Körbe von Hübsch

 

Trendthema Art Dekor…

…mixt frech Barock mit modernem Design. Eine kontrastreiche Inszenierung in Schwarz und Weiss wird mit einzelnen Farbakzenten dramatisch in Szene gesetzt.

Mood_Art_Dekor

Servietten von IHR | Eule von Speedtsberg | Häuser von Räder | Weihnachtskugeln von Affari | Teppiche von Liv Interior

 

Trendthema Glanz Effekt…

…findet jetzt gefallen am schönen Schein. Glänzende und spiegelnden Oberflächen in Silber, Gold und Kupfer konfrontieren den Betrachter mit seinem eigenen Abbild. Neue Dekadenz ohne Starallüren!

Mood_Glanzeffekte

Kissen von Pad Concept | Kerze von Kerzilein | Weihnachtskugeln von Nic Duysens | Hirsche, Weihnachtsbäume, Glocke und Zapfen von Broste Copenhagen | Etagere von Koziol

Die Nordstil findet vom 25. bis 27. Juli 2015 auf dem Gelände der Hamburg Messe statt.

Mehr Infos zur Nordstil und zum Vortragsprogramm.

Trendreport 16/17

Neuer Trendreport  von politur heute erschienen

Wie sich der Zeitgeist im Design manifestiert

Anfang dieses Jahres meldeten sich gleich zwei bekannte Größen im Design-Business zu Wort und rügten ihre eigene Branche.

Die niederländische Trendforscherin Lidewij Edelkoort schockte die Modewelt, als sie die Mode in ihrem ‚Anti-Fashion-Manifest’ für tot erklärte. Statt um Mode gehe es nur noch um Kleidung: “Die Billigpreise signalisieren, dass diese Kleider zum Wegwerfen sind, abgestreift werden können wie ein Kondom und vergessen sind, bevor man sich in sie verlieben kann. Den jungen Konsumenten zeigt das, dass Mode keinen Wert hat. Die Kultur der Mode ist zerstört.”

Und die Designerin Hella Jongerius hat gemeinsam mit der Designtheoretikerin Louise Schouwenberg ein Manifest gegen das immer Neue im Design formuliert. Der mit ‚Beyond the New. A Search for New Ideals in Design.‘ betitelte Text kritisiert, dass das Design floriert, aber die Branche selbst nicht davon profitiert. Im Zentrum der Kritik steht die sinnentleerte Produktion von vermeintlich immer Neuem, dessen einzige Rechtfertigung und Anspruch ist, eben neu zu sein.

Manifeste sind immer ein gutes Mittel um Menschen, Gruppen oder ganze Branchen aufzurütteln. Aber sie sind noch nicht die Lösung des Problems. Vielmehr stellen sie den Null-Punkt dar, den Beginn eine neue Richtung einzuschlagen. Wie kann man neue Wege gehen? Wie lässt sich Neues erschaffen? Was ist zu viel und was zu wenig? Wieviel Innovation brauchen wir? Diese Fragen spiegeln sich auch in den visuellen Trendthemen wider. Und sie versuchen Antworten darauf zu finden.

Trend 1: Mother Earth…

…lädt dazu ein unseren Blick auf die größeren Zusammenhänge zu richten und weniger ergebnisorientiert sondern mehr prozessorientiert vorzugehen.

Trend_Mother_Earth

Archaisch-organische Formensprache: Vasen ‚Pressed‘ by Studio Floris Wubben | Porzellanserie ‚6:1‘ by Kirstie van Noort

Trend 2: Classic Camp…

…zeigt uns die Möglichkeit auf Neues zu erschaffen, indem wir die Blickweise auf das Bekannte ändern.

Trend_Classic_Camp

Design, das sich selbst nicht zu ernst nimmt: Sofa ‚Matrazio‘ by Ron Arad for Moroso

Trend 3: Minimal Ethno…

…löst das Luxusproblem unserer Gesellschaft, zu viele Optionen zu haben durch Komplexitätsreduktion.

Trend_Minimal_Ethno

Design-Zen: ‚Light Fan Screen‘ by Yuan Yuan | Lampe ‚Bamboo‘ by Arik Levy for Forestier

Trend 4: Art Decor Nouveau…

…zeigt uns schließlich wie wir uns von der Obsession mit dem Neuen befreien können.

Trend_Art_Decor_Nouveau

Unbeschwert Eklektisch: Lampe ‚Diciotto‘ by Vibeke Fonnesberg Schmidt for Nilufar | Hocker ‚Cirque‘ by Martino Gamper for Gebrüder Thonet

Diese vier Trendthemen zeigen auf, welche gesellschaftlichen Veränderungen das Design zukünftig beeinflussen werden und wie sich die Farben, Formen, Materialien und Muster dadurch verändern.

Trendreport von politur

gebunden, 168 Seiten

Einzelausgabe: 960,- € zzgl.MwSt.

Abo-Vorzugspreis: 890,- € zzgl. MwSt.

Bestellung via Mail: info(at)politurimnetz.de

Workshop Brand Identity

Markenessenz und Markenästhetik

Was macht eine Marke zur Marke?

Um wahrgenommen und wiedererkannt zu werden, muss der Charakter einer Marke im Erscheinungsbild erkennbar sein. Denn nur wenn die Identität der Marke nach außen sichtbar ist, ermöglicht sie dem Konsumenten Orientierung und kann Vertrauen aufbauen. Wir unterstützen Sie eine visuelle Markenstrategie zu entwickeln, die Ihre Marke sichtbar macht.

Inhalt

  • Ist-Situation: Wo kommen wir her? Wo stehen wir heute?
  • Markenessenz: Wer bin ich?
  • Markenästhetik: Wie sehe ich aus?
  • Differenzierung: Wodurch unterscheide ich mich von meinen Mitbewerbern?
  • Praxis Übungen

Ergebnis

  • Positionierung im Markt
  • Definition von Kernwerten
  • Erstellung einer Wertepyramide
  • Definition von Look & Feel der Marke
  • Visuelle Markenstrategie

Wasserfarben

Designer spielen jetzt…

…mit Transparenzen, Abstufungen und Verläufen in zarten Tönen

julien-renault-objects-rainbow-light-3

‚Rainbow lights‘ by Julien Renault

karoline-fesser-sample-avenue-7‚Sample Avenue‘ by Karoline Fesser

Thomas_Eurlings_Spring-Colour-Tables‚Spring Colour Tables‘ by Thomas Eurlings for buhtiq31

Roos_Gomperts_2‚Foam & Glass‘ by Roos Gomperts for the Dutch Invertuals Exhibition HAPPY FUTURE

Spiegel-Francis-,-design-Constance-Guisset,-Petite-Friture

‚Spiegel Francis‘ by Constance Guisset for Petite Friture

www.sandbergab.se_Skymning-wallpaper-by-Sandberg-copieSkymning wallpaper‘ by Karolina Kroon for Sandberg

www.sandbergab.se_Gryning-wallpaper-by-Sandberg-copie-840x1024‚Gryning wallpaper‘  by Sissa Sundling for Sandberg

 

 

 

Vortrag und Wareninszenierung auf der Nordstil

Der visuelle Einkaufszettel

Themenwelten & Leitfäden für den Einkauf

Wie erzählt man mit seinen Produkten Geschichten? Wie arbeitet man mit Themenwelten?  Wie kann man seinen Messebesuch planen und den Einkauf optimieren? Auf diese Fragen gibt Oliver Schmid in seinem Vortrag ‚Der visuelle Einkaufszettel‘ konkrete Antworten.

Den Vortrag begleitende Produktinszenierungen zu den Themen ‚Kinderwelt‘ und ‚Mode & Schmuck‘ geben zusätzliche Impulse und Ideen für die Schaufenstergestaltung und die Warenpräsentation.

Die Nordstil findet vom 17. bis 19. Januar 2015 auf dem Gelände der Hamburg Messe statt.

Programm des Nordstil Forums

Dozent Visual Merchandising

Ab dem Wintersemester 2014.

In den Studiengängen Mode Design (B.A.) und Mode- und Designmanagement (B.A.) der AMD

Seit bereits sechs Jahren unterrichte ich an der Akademie Handel – Visual Merchandising in Dorfen die Fächer Trendanalyse, Trendmerchandising und Themenwelten. Diese Arbeit und der Austausch mit jungen Studierenden erfahre ich immer als sehr erfrischend und bereichernd. Darum freue ich mich sehr, nun auch in Berlin eine Dozentenstelle anzunehmen.

Ab dem Wintersemester 2014 werde ich an der AMD das Fach Visual Merchandising unterrichten. Über zwei Semester hinweg begleite ich die Studierenden aus dem Bereich Modedesign und Modemanagement und teile meine Erfahrungen im Bereich Schaufenstergestaltung und Warenpräsentation mit ihnen.

Die AMD Akademie Marketing und Design zeichnet sich seit über 25 Jahren durch Innovation und Kreativität, Interdisziplinarität, höchste Qualität in Lehre und Forschung, eine umfassende Betreuung und einen starken Praxisbezug aus. Zum umfassenden Bildungsangebot der AMD gehören akkreditierte Studiengänge sowie anerkannte Aus- und Weiterbildungsprogramme.

 

Linientreu

Feine Linien, Striche und Konturen…

…ziehen sich jetzt durchs Produktdesign

Gino-Carollo-Bonaldo-April,-May-and-June

‚April, May and June‘ by Gino Carollo for Bonaldo

Shelltwo-by-VWBS-for-Decode-4

‚Shell Chair‘ by VWBS for Decode

Zebra _ Paper Holder Something Good

‚Zebra Paper Holder‘ by Matteo Zorzenoni for Something Good

STRING-LIGHTS_design-MICHAEL-ANASTASSIADES_forFlos4

‚String Lights‘ by Michael Anastassiades for FLOS

Pocket-Storage-Tray-by-Margaux-Beja-1

‚Pocket Storage Tray‘ by Margaux Beja

NETWORK_Neuland-Paster&Geldmacher_CASAMANIA_2014

‚Bookcase Network‘ by Neuland Paster & Geldmacher for Casamania

MATE_AnnalisaDominioniBenedettoQuaquaro_LivingDivani

‚Mate‘ by Annalisa Dominioni & Benedetto Quaquaro for Living Divani

Moroso_Conduit_by-Jorg-SHELLMANN_DK3E1101

‚Conduit‘ by Jörg Schellmann for Moroso

Resident-Eccentric-Mobile-by-Jamie-McLellan-1

‚Eccentric Mobile‘  by Jamie McLellan for Resident

La Futura 2014

politur ist dabei!

Erhalten sie Einblick auf mehrere Trendberichte 2015 an einem einzigen Tag.

Bei LaFutura treffen sich einmal im Jahr Futuristen, Innovatoren und Trendspotter aus der ganzen Welt für einen Erfahrungsaustausch. Ziel der Veranstaltung ist die Trend-und Zukunftsbranche gemeinsam weiterzuentwickeln.

Von der Trendagentur TrendONE initiiert, wurde LaFutura 2010 zum ersten Mal in Berlin im Non-Profit Format organisiert. Seitdem gab es weitere jährliche Treffen in New York, Helsinki und Amsterdam. Die 5. Auflage der LaFutura findet am 7. November in Brüssel, Belgien statt. Mitorganisator in Brüssel ist die auf Jugendkultur spezialisierte Agentur Trendwolves.

Dieses Jahr alles etwas anders.

Zum ersten Mal bietet LaFutura auch die Möglichkeit für Firmen ausserhalb der Trend-und Zukunftsbranche an dem Event teilzunehmen. In einem eintägigen Workshop werden Trendagenturen aus der ganzen Welt am Morgen einen Einblick in ihre aktuellen Trendstudien geben. Am Nachmittag wird dieser Input in einzelnen Gruppenarbeiten vertieft. Eine einzigartige Möglichkeit einen Einblick in gleich mehrere Trendreporte 2015 zu bekommen und aktiv an der Gestaltung der Zukunft teilzunehmen.

politur ist dabei und stellt die aktuelle Werte-Trendstudie und den Trendreport vor.

Vertiefende Information: LaFutura, Agenda, Registrierung